Neu: Alltagsbegleitung für Menschen mit körperlichen, psychischen oder kognitiven Beeinträchtigungen

Unsere Alltagsbegleiter*innen unterstützen Betroffene in ihrer Selbständigkeit bei alltäglichen Tätigkeiten und ermöglichen ihnen, möglichst lange in ihrem häuslichen Umfeld selbstbestimmt zu leben. Dies betrifft vor allem die Unterstützung im Haushalt, z.B. durch gemeinsames Kochen, Anleitung bzw. Mithilfe bei Hausarbeiten wie Abwasch, leichten Reinigungsarbeiten und Wäschepflege, sowie Hilfestellung beim Ordnung schaffen oder bei der Gartenarbeit. Im Falle einer Sehbehinderung der Pflegebedürftigen kann eine Unterstützung beim Lesen von Tageszeitung und Büchern oder beim Erledigen des Schriftverkehrs erfolgen.

Alltagsbegleitung
Bei der Alltagsbegleitung übernehmen unsere speziell geschulten Mitarbeiter nicht eigenständig hauswirtschaftliche Tätigkeiten, sondern erledigen diese stets zusammen mit dem Pflegebedürftigen. Dabei legen wir insbesondere auch auf Kommunikationsförderung Wert und unterstützen bei kognitiv beeinträchtigten Personen z.B. auch die Erinnerungsfähigkeit.

Ein weiterer Schwerpunkt unseres Angebots liegt auf der Begleitung der Pflegebedürftigen z.B. zum Einkaufen, zu Ärzten, Apotheke, Post, Friseur, Kino, Theater, Museum u.v.m., um Hilfestellung bei alltäglichen Erledigungen zu bieten. Dies beinhaltet z.B. auch Gottesdienst- oder Friedhofsbesuche, um die Ausübung spiritueller bzw. religiöser Bedürfnisse zu ermöglichen.

Die Kosten können ab Pflegegrad 1 bis zu einer Höhe von 1.500 Euro jährlich über den sog. Entlastungsbetrag von den Pflegekassen erstattet werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Antragstellung.

Bei Interesse beraten wir Sie gerne:
Günter Striegel, Telefon 08 61 / 6 40 76
Dr. Sabine Mayr-Gehrke, Telefon 0 86 21 / 9 76 61 71