Hobby, Haushalt und Gartenarbeit

Leichte Tätigkeiten im Haushalt oder Garten und handwerkliche Arbeiten geben Menschen mit Demenz das gute Gefühl, noch gebraucht und als Person wertgeschätzt zu werden. Sie fühlen sich zugehörig und nützlich, wenn sie sich z.B. durch Mithilfe beim Tisch decken oder Kartoffeln schälen an der täglichen Arbeit beteiligen können.

Wenn Sie bemerken, dass Ihr demenzkranker Angehöriger gerne mithelfen möchte, dann beziehen Sie ihn bei diesen Tätigkeiten mit ein und gestalten Sie so gemeinsame Zeit unter Berücksichtigung seiner nachlassenden Fähigkeiten. Die Beschäftigung sollte in erster Linie Spaß machen und ohne Leistungsdruck oder konkretes Ziel erfolgen. Und natürlich sollte die Beschäftigung ihn auch nicht überfordern!

Beachten Sie dabei aber Vorlieben und Abneigungen Ihres Angehörigen:

Nicht jede demenziell erkrankte Frau mag gerne kochen oder handarbeiten und auch nicht jeder Mann braucht den Werkzeugkasten zu seinem Glück!

Besondere Vorsicht ist auch beim Einsatz von gefährlichen Werkzeugen wie z.B. Messern oder spitzen Scheren geboten, an denen sich Demenzerkrankte leicht verletzen können. Die Fähigkeiten eines sicheren Umgangs mit diesen Gegenständen könnte im Laufe der Erkrankung verloren gegangen sein.

Hier einige unserer Lieblingsbeschäftigungen zu diesem Thema:

Hauswirtschaftliches und Gartenarbeit
  • Geschirr abtrocknen
  • Tisch decken
  • Besteck sortieren (eventuell vorher polieren lassen)
  • Servietten falten:
    Hier finden Sie die Anleitung für eine gefaltete Servietten-Tulpe als PDF zum Download.
  • Obst schneiden und gemeinsam einen Obstsalat zubereiten
  • Backen:
    Zutaten gemeinsam abwiegen, einen Teig herstellen und diesen kneten lassen. Teigkneten trainiert die Handmuskulatur, Grob- und Feinmotorik und stimuliert den Tastsinn (siehe auch unsere Rubrik Sinneserfahrungen und Berührungen), eventuell Kekse ausstechen
  • Wäsche zusammenlegen („Socken-Memory“)
  • „Bürotätigkeiten“: z.B. Papier sortieren lassen oder buntes Papier lochen und abheften lassen
Hobbys, Handarbeiten und Basteln
  • Knöpfe sortieren nach unterschiedlichen Kriterien (z.B. Größe, Farbe, Lochzahl etc.), eventuell Knöpfe (oder Perlen) auf Schnüre, am besten Schnürsenkel mit einem festen Ende, auffädeln
  • Schrauben, Nägel oder Holzstücke nach Größe oder Form sortieren
  • Münzen oder Briefmarken sammeln (ein beliebtes Männer-Hobby!):
    Sammeln Sie Briefmarken aus Ihrer Korrespondenz (evtl. gemeinsam mit der demenziell erkrankten Person im Wasserbad ablösen) oder besorgen Sie preiswerte abgestempelte Briefmarken z. B. im Internet. Falls es die Feinmotorik Ihres Angehörigen noch erlaubt, können diese mit einer Pinzette in ein Einsteckalbum sortiert werden
  • Malen: Freies Malen oder Malvorlagen (mit einfachen Formen) am besten zu bestimmten Themen (z.B. Jahreszeiten) ausmalen lassen. Achtung: Bitte wählen Sie keine zu kindlichen Motive! Im Internet finden Sie zahlreiche Malvorlagen zum kostenlosen Download. Unsere Seniorengarten-Mandalas können Sie hier herunterladen:  Tulpen; Bäumchen-Logo Bäumchen-Muster
  • „Knüllbilder“ gestalten: Auf buntem Karton wird ein Motiv, z.B. eine Blume oder ein Tier vorgezeichnet. Kleine Schnipsel aus Krepp- oder Seidenpapier werden zu Kügelchen gedreht bzw. „geknüllt“ und diese auf das Motiv geklebt.
  • Einfache Arbeiten mit Wolle oder Stoff:
    • Weben. Dafür einen Webrahmen mit Kettfäden bespannen und mit dicker Wolle oder Stoffstreifen weben, evtl. dicke Perlen einknoten
    • Wolle aufwickeln: Einen alten Wollpullover auftrennen lassen und gemeinsam zu einem Knäuel wickeln.

  • Arbeiten mit Holz, Umgang mit Werkzeug:
    Holz glatt schleifen mit Feile und Schmirgelpapier, Nägel mit einem kleinen Hammer ins Holz klopfen, Schrauben in ein vorgebohrtes Motiv drehen. Eine Anleitung für einen einfachen „Holz-Igel“ finden Sie hier als PDF zum Download.

Unser spezieller Service für Sie: Wir stellen Ihnen gerne ein Bastelset individuell zusammen

  • Saisonale Dekorationen basteln:
    Mit Kartoffeldruck ein Tulpen-Bild gestalten oder Stoffe (z.B. Stoffservietten oder eine Tischdecke) bedrucken. Hier unsere Anleitung als PDF zum Download.

Unser spezieller Corona-Service für Sie:
Wir nähen Ihnen gerne eine Mund-Nasen-Bedeckung („Maske“) aus Ihrem selbstbedruckten Stoff!
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte diesem PDF zum Download.

  • Blumenarrangements stecken: Steckmoos mit künstlichen Blumen (große Auswahl gibt es in Baumärkten, Gärtnereien oder z.B. bei Action) bestecken. Die Gestecke können immer wieder abgewandelt, neu arrangiert und jahreszeitlich angepasst werden, so dass sich Ihr Angehöriger an seinem Werk häufiger erfreuen kann.