Petition fordert Soforthilfe für Arme


“Geschlossene Tafeln – wir fordern 100 Euro Soforthilfe für Arme in der Coronakrise!”

Die Coronakrise und die Schließung der Tafeln trifft in besonderer Härte diejenigen, die am untersten Ende der Einkommen stehen. Bedürftige brauchen jetzt sehr schnell zusätzliches Geld für Lebensmitteleinkäufe. Sonst ist die Ernährungslage von Millionen Menschen in Deutschland gefährdet.

Verschiedene Initiativen appellieren gemeinsam an die zuständigen Bundesminister, auch armen Menschen Soforthilfen in der Krise zu leisten:

Sehr geehrter Herr Minister Heil, sehr geehrter Herr Minister Scholz, zahlen Sie bedürftigen Haushalten bis zum Ende der Krise pro Person monatlich 100 Euro zusätzlich zur Grundsicherung aus!
#CoronaZuschlag

 
 
Weitere Infos: www.facebook.com/RechtestattReste

Hier können Sie die Online-Petiton unterzeichnen: https://www.change.org/CoronaZuschlag
 
 
 

Eine Initiative von:
Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der ev. Kirche Bayern (kda)
Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Bayern (ver.di)
Diakonisches Werk Bayern
Caritasverband München
Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Bayern (KAB)
Kath. Betriebsseelsorge Bayern
Erwerbslose in ver.di Bayern
Kath. Arbeitslosenseelsorge München